Nur_Turm_mit_Hahn1
BuiltWithNOF
20080501_155254a1

KERWERED’ 2015

 

Wem gheerd die Kerwe?….. UNSER!

Was simme?….. LUMBE!

Was saufeme?….. HUMBE!

Was rächeme?….. STUMBE!

Die Ichelbacher Kerwe sell lewe: Hoch, Hoch, Hoch!

Hallo, ehr Gäschd, aus noh unn fern,

Ich du aich begrieße, ich mach des gern

S’Werrer, naja, die Sunn dud noch nid lache

Ich hoff die Kerwe dud aich trotzdem Spaßmache

 

Mer kumm‘en zum Gschehe vum ledschde Johr

Ich muss eich saje – mai Gschichde – die sinn immer wohr

Unn wie s’sich’s gheerd nooch alder Sitte

Fongen mer jetzt oa mirm:

 

Erschd Kapitel

Bei uns im Dorf, do gebd’s än Verai

Do vonne, do hot der sain Stond

Der setzt sich fer die klänschde, fer unser Kinner ai

Gebd Geld fer unsern Kinnergorde mit großer Hond

S’ledschd Johr, spood Naachts, s’Gschäft woar vorbei

Me zeeld s’Geld, schließt die Bud‘ unn packt alles ai

De Vorstand lenkt zufriere sai Schritte

Richtung Kreizgass‘, die Hohl muss’er noch nuffdipple

Er tragt schwer on sainer Kass‘, viel Klägeld dud drin klingle

Verkääfd sinn viele Sache, viel Esse unn ach Trinke

Als er faschd drowwe woar, korz nohm Glocketurm nohm Alde

muß die Hond er wechsle, er konn die Kass‘ so nimmie halde

Uff emol, känn Mensch wääs wie des hot känne kumme

Lösd sich des Schloß, unn der Deckel ich uffgschprunge

De Eisatz falld runner, s’Geld kullert erraus

Unn rollt bis faschd in die Kreizgass unne naus

Zum Glück gebds do gleich noch‘em Turm än Dol

Sunnschd wär noch viel mäh nunnergerollt die Hohl

Er nemmd sai Kass‘, lääfd de Buckel enunner

Sommeld die Münze werrer ai, zum Dunner

Mühsom, Stück fer Stück muss er sich bücke

So longsom dud’s im Kreiz schunn zwicke

Als er donn endlich on den Dol ich kumme,

Hot derd die ledschde noch eraus genumme

Doch vorher horrer jo misse den Deckel raushewe

Denn gilt’s jetzt ach werrer naiseleje.

Als er dies donn hot getan,

Geht’s hämwärts, desmol mit de Kass‘ voran

Dehääm donn, in wormer Stubb, raus aus de Schuh

Lossd’em des Erlebnis doch kä Ruh

Er leert die Kass‘ aus unn will‘s jetz wisse

Ob er sich om‘End noch selwer hot beschisse

Doch, er zehld nochemol u. n. u. n unn konn’s gornid glääwe

Des gebds doch nid, ich konn mich doch nid fünfmol vezehle hinnenonner

Er zehld zum ledschde Mol, un desmol mit viel Bedacht

Ich häb jo mäh Geld wie vorher, do horrer awwer gelacht

Tasächlich worn jetzt in de Kass‘ mäh Kröde

Er hot schunn Ongschd ghord s’gängen viel‘ Flöde

Ob des ich kumme derd owwe aus dem Dol?

Do sieht mer mol, so großzügich sinn mehr in de Hohl!

 

Jetz kumm’mer zu Kapitel zwää,

ä Gschichd ausem Lewe, die ich genauso schää

Wo Leit g’sellich un froh beienonne sitze

Do kummen ach monsche Ideeje-Blitze

So gschääne im Friehjohr, gornid weit vunn du hunne

Kaum bassierd, ich mer’s schunn zu Ohre kumme

Im Pälzer Hof hot mer Jubiläum gfeiert

Im Hof, im Feschdzelt, zu vorgerückter Stunn rumgeeiert

Die Promille hänn – was ä Wunner

Ach emol werrer so e monsches Opfer gfunne

Me lacht unn trinkt unn babbeld dumm Zeich

Wisse muss’mer – in dem Hof do gebd’s än Teich

Schunn werd gsticheld unn gfrotzeld gejenonne

Om zwelfe (Mitternacht) geh’mer Forelle fonge

Sagd de änd zum onner, wonn Du gehschd geh ich ach

Uff emol worn’se allminnonne werre hellwach

Awwer nackorschich geh’mer in den Weiher nai

Spinnschd Du, ich hol schnell was onneres herbei

De äänd sich schnell vum Acker macht

Holt zwää Oziech, die gonz Meute hot gelacht

Als die zwää donn – weils Wasser woar jo kalt

Sich in die „Gonzkörperkondome“ zwängen halt

So weiße Oziech wie mer’se kennt aus de Chemie

Hänn ausgsähne wie Aschdronaude, do gugg hie

Sinn donn Hond in Hond zum Weiher gonge

Bauff dich worn’se drin, hänn sogoar ä Forell donn gfonge

Die Forell, leit als Odenke noch in de Truh, ich dod

Der se gfonge hot, des woar de R. ....

In Gedonke lebt die Forelle noch weider

Fonge helfe hot de B. Sch……

 

S’negschd Kapitel ich jetz on de Reih’

Unn des ich die Nummer 3

Im Sportheim gebd’s än naije Wert

Der vun sainer Mutter kräftich unnerstützt werd

Irchendwonn nohm ä Fußballspiel

Nemmt sie die Trikos unn stoppt se in die Wäschmaschin

Als die donn fertich woar, sie machd’se uff

Was kummd donn do vor än schlechte Duft

Aus dere Maschin erraus grad in ehr Noos

Ja wer hot donn do so än Körpergeruch denkt sie sich bloß

Also nix wie Deer zu unn nochemol oamache

Hegschdie Temperatur, viel Pulver, die Wäsch hot nix se lache

Doch des bringt nix, die Wäsch dud jetz noch schlimmer stinke

Do konnschd hegschdens im gegnerische Tormonn zuwinke

Also werrer serick in die Maschin ennai

Unn vun vorne beginnt die Litanei

Erschd Wasser donn Pulver donn links drehe unn rechts

Dere Wäsch do drin werd’s gonz schlecht.

Als die Tortur donn ich rum, hold’se die Wäsch erraus

Und stelld‘se gonz schnell vor die Deer enaus

Weil den Gschdonk den konnschd nid aushalte

Sie dud die Wäsch ausbreite, sie konn’se kaum halde

Uff emol stuzt‘se, was leit donn do in dere Falte

Sie holts raus mit gonz spitze Finger

Was sell ich saje – des worn Klostä ehr Kinner

Gonz schnell gewäsche werd die Wäsch jetz nochemol

Erschd donn riecht’se werre wie se rieche soll

Ob’s än Schawwernack woar orrer Sabotasche

Ich wääses nid, vielleicht dud mol änner driwwer traschte

 

Jetz trinkemer mol än Schluck Bier

Unn kummen zum Kapitel 4

Jetzt kummd ä Gschichde Teil Nummer zwei

Weil, die wor ach s’ledschd Johr schunnemol debai

Wer sich erinnert, mer hänn ä Problem mit de Motorsäg‘ behonneld

Mer hänn än Motorsäjedokder der in solsche Sache ich bewonnerd

Es ging dodrum daß mer so ä Säg

Besser mit Sprit als mit Wasser tonke ded

Wer jetzt määnd, so ä Mißgeschick wär ä emolichie Sach‘

Er känn aich beschtimmd denke warum ich jetzt lach‘

Zum zwääde Mol innerhalb korzer Zeit

Wor’s donn halt werrer Mol soweit

Verwechselt worn die Konischder mit denne Stoffe

Unn mer hot Wassser onstatts Sprit in die Säg gegosse

Daß es so Verwechslunge kinftich nimmie gibt

Häwich gedenkt, ich bring heit mol was mit

Unn weil ich wääs daß derjenich Spaß veschtehd

Er hoffentlich jetzt zu mer geht

Um sai Präsent in Empfong se nemme

Was ich gericht häb um’s ihm se gewwe

Es ich än Konischder wo gonz groß druffsteht WASSER

Donn brauchd‘er in Zukunft nimmie so uffsebasse

Er hot schunn ä poor Macke unn ich schunn ä bissel rund

Awwer fer in de Wald, do ich der noch gut genung

Mer wünschen viel Glück, mit dem naije Behältnis

Unn daß des gebd ä gonz innich Verhältnis

Nid se sorje brauchd mer fer de Spott

Wonn‘mer schunn de Schade hot

Doch, Humor ich wom’er trotzdem lacht

Des ich on de Kerwe so wie on de Fasenacht.

 

Jetzt kummd ä Gschichd, wie’d se selte finschd

Unn schunn simme beim  Kapitel 5

Sledschd Johr, Kerwesomschdag Nacht

Im Zelt bei “Magic“ hot mer g’feiert unn gelacht

Spood wor’s, orrer frieh – wie mer’s nemmd

So än monscher sain Gejeiwwer nimmie kennt

Viel sinn nimmie do um die Uhrzeit

Unn monscher hätt’s jo ach gor nid weit

Fer häm ins Bett se kumme

Bloß wonn em halt die Wegsteier ich genumme

Donn macht mer Sache die sinn nid normal,

In dem Zustond ich äm des awwer ach grad “Scheißegal“

So geht’s ach emme junge Monn

Sucht sich än Platz wo er sich zum schloofe hieleje konn

Awwer, denkt er so bei sich

Ä Deck bräuchd ich noch, s’ich schunn ziemlich frisch

Me sieht’n s’Zelt nausgeh unn ach werrer kumme

Aha, er hot sich än Grumbeeresack mitgebrunge

Er legd sich jetzt gonz longsom uff die Bühn zur Ruh

Unn deckt sich mit saim alde Grumbeeresack zu.

Wo der Witz jetz ich bei dere Gschichde

Den Sack horrer im eichene Keller sich erschliche

Unn onstatt, wonn’er schunn’mol ich dehäm

Äfach bloß die Stäg nuff in die Schlofstubb se gäh

Wor der Weg ins Zelt serick worscheins der bessere

Orrer ich er vielleicht so vun uns’re Kerwe besesse

Dass’ er glai de negschde morje

Werre debai sai konn, des woar vielleicht sai Sorje

Drum, zum iwwernachde ich ihn einlad

Herzlich Willkumme, Herr S. F…

Kapitel 6

 

Unsern Sportverai hot desjohr Jubiläum gfeiert

Viel Prominenz hot zum Sportplatz nuffgeschteiert

Die Lischde der Gratulante die woar long

Unn sogoar vum Gsongverai hot’s gewe än schääne Song

Des Feschd, des woar gelunge,

Die Mäschderschaft, die hot mer vorher schunn gewunne

Somschdags donn, mer hot noch so monsches hiegericht

Wor änner gonz druff erpicht

Die Flaschezapfer fer Asbach, Wodka unn Bacardie

Uffsehänge, doch bloß wohie?

Endlich ich än Platz donn gfunne,

Des Brett werd donn derd hiegebrunge

Werd fachmännisch ach installiert

Fer des hot mer än Schreiner involviert

Doch als die Flasche donn sinn kumme herbei

Mer wolld’se donn hänge in die Halter enai

Was ich’en jetz, do passd was nid

Also runner mit de Flasche, Kommando serick

Jetzt in Ruh die Gschichd nochemol ogeguggd

De änd de onner stubbd

Guggemol, a ich mään des so se vestehe,

Daß mer jetzt des Brett missd drehe

Weil, die Flasche mir‘m Hals jo noo unne hänge missen

Määnd de änd orrer onner donn zu wisse

Kaum gered woars schunn gemachd, die Brieh

Fliest jetz endlich wo se sell hie

Ich glääb des woar mit Absicht so gemacht

Daß die Spieler nid zu viel trinken in de Nacht

 

Jetz kummd was, des ich Übel

Des vezehl ich aich im  Kapitel 7

Seit’s unser Dorf on dem Platz do gebd

Hän sich die Leit mit Winterholz ausem Wald do eigedeckt

Was worn des als noch schääne Daaje

Wo jeder sai Holz hot ausem Wald getraje

De Wald woar uffgeraumt unn sauwer

Do hot’s noch nid gewwe die auslännische Holzrauwer

Die alles leije lossen wie’s grad fallt

Guggen eich mol oa wie’s aussieht heit im Wald

Awwer vielleicht sinn des pure Absichte

Weil’s Wild konn so nimmie so schnell flüchte

Schunnschd kreechden vielleicht die Jächer vunn heit

Nix mäh vor die Flinte gscheit

Doch jetz ich mer se Ohre kumme

Des Recht uff’s Holzmache sell werre uns genumme

Mer dürfen nimmie in de Wald gäh zum Holzmache

Was sinnen des vor dumme Sache

Bloß noch kääfe fer deier Geld

Was ich’en des for ä verkehrdie Welt?

Erschd hot mer uns groß vorgemacht

Stellen eier Heizung um uff Holz – des passt

Weil heize mit Holz ökologisch sinnvoll wäre

Sogar iwwer Fördermittel kond‘mer sich nid beschwere

Un ach fer die Umwelt sei des gsund

Somit wär des ä gurie Sach, gonz rund

Donn ich de erschde Schlach donn kumme

Nur Holz iwwer 10 cm werd noch ausem Wald gebrunge

Unn wer do sich nid dro halt,

Der muss halt gonz hausbleiwe ausem Wald

Wobei die 10 cm des sinn Johanniskreuzer Hirngeschbindschde

Vum Minischderium hääsd’s nämlich om Beispiel Buche, 7 cm ohne Rinde

Jetzt hääsd’s uff emol du konnsch‘d kä Holz me mache gäh

Bloß noch kääfe was fer viel Geld vunn Firme on den Weg werd gschlääfd

Dass des so schnell jetz bei uns ich kumme

Des hot bloß änner fertich gebrunge

In de Vorgawe vum Minischderium

Hääsd’s nämlich bloß: “Setzten des die negschde Johre um“

10 bis 15 Johr sinn derd genonnt

Do hänns’es bei uns schää eilich ghorde, mai liewer Monn

Ich ruf eich zu, Holzmacher aller Stroße vereinicht eich

Gemeinssom hot’mer schunn öfter viel erreicht

Bei uns gilt immer noch des Lese- unn Raffholzrecht

Des wenn uns die Herre do owwe bloß rede schlecht

Lossd uns des alt-verbriefte Recht werrer ausiwe wie unser Vorfahre

Do steht nämlich drin, alles was dünner ich wie än

                                  Unnerorm derfschd ausem Wald raustraje

Donn wemme mol sähne wer de kezere ziegd

Unn ob dem Lond noch was on Gerechtichkeit liegt

Der, der des gonze hot vebroche, der des hot gsagd

Der gheerd in die tiefschde Schlucht gejagt

Driwwe in de Blaadbach, do seller grad verecke

De Forschdomdsleiter Nomens …..

 

 

Jetz uff die schnelle noch ä poar Gschichde

Zommegfassd in de Korznochrichte:

Jetzt gebd’s heit än Erfolsch se melde

Ja, in de Kerwered‘ dud mer nid bloß schelde

Im ledschde Johr häm’ers viel vum Icheldaal ghorde

Jetzt geht’s weirer, drum lauschen meine Worde:

Bisher noch kä Ännerunge in Sache Gummistützmauer

Ä Geldstrof horrer misse bezahle was ich gornid bedauer

Alles weitere klärn jetz die Gerichte,

Wie’s ausgeht du ich aich s’negschde Johr berichte

 

Kum’mer zu unserm Bau’rehof serick

Ehr Leit des woar ä storkes Stück

Vorbei gäh hoschd do misse so geduckt

Wo die Hinkel hänn zum Fenschder erraus geguggd

Wo die Gääse hänn s’gonze Eck vollgschtunke

Die Läus unn Flöh uns munter zugewunke

Doch gemeinson hämm’ers gschaffd

S‘Icheldaal, die Kreizgass mit vereinter Kraft

Steeter Troppe hölt den Stä,

unn ach de Bau’rehof ausem Icheldaal hot misse werrer gäh

 

**************************************************************************************************

Genau heit vor äm Johr unn onnerdhalb Stunn

Häwich mol gegudd aus de Wäsch gonz dumm

Mer hänn ogfonge den Umzuch los se’losse

Ich vezehl aich die Wohred, ich mach kä Bosse

Sinn draus om Friedhof kumme um die Kurv

Ä poor Meter weirer mein Choffeur noch fohre durft

Steht do ä Käschdl uff’m Poschde do drauß‘

Ich gugg hie – guggen doch tatsächlich zwää Köpp erraus

Unser Kerweumzuch ich via Internet

Üwwertraje worre per WebCam in jedes weltlich Eck

Ä Fomilie die nix besseres hot gewißt

Hot sich iwwer die Kerwe in de Urlaub vepisst

Was jo onsich schunn ä Schonn ich hoch drei

On de Kerwe bleibd mer dehäm mirm Orsch unn nemmt sich frei

Sie wollden trotzdem gugge was dehäm so bassierd

Unn hänn sich kä bissel defor schenierd

Ja, bei uns kummd des alles uff de Tisch,

Des wor’n zwää Spatze in de Kischd

 

**************************************************************************************************

Unser Feuerwehr -  woar uffem Ausfluch her

Än Besuch bei de Tauperlitzer, uns’rer Partnerwehr

Derd hänn’se besichticht ä Schnapsbrennerei

Fer monschen woar des noch gonz nai

Derd hot’s gewe soooviel unnerschiedliche Flasche

Schnell hot’mer sich vollgemacht die Dasche

Mä denkt debai ach on die dehäämgebliwenne

Unn hot schnell iwwer WhatsApp donn gschriwwe

Doch bei so wichtiche Sache greift mer liewer noch zum Telefon

So ruft die Nicole donn die Nicole oan

Sellem’er eich was mitbringe vun denne gure Sache

0,2 Liter sinn drin in denne Flasche

Kummd prompt die Ontwort gleich serick

Ja, bringen ä poor veschied’ne Flasche mit

So gsagd, donn ach gemacht

Zwää Dag speerer hänn’se die Flasche donn gebracht

Kummd die Frog: “Was missemer’n bezahle“?   -----

   ---- Was? Fer faschd än Liter Schnaps vier Euro bloß?

Ja, weil die Flasche - die worn bloß so groß!

Es hot bei de Iwwermittelung

Än Nuller gfehlt, ja sowas ich dumm

Ich konn oahne, wo der Fehler leit

Warscheinlich hänn’se schunn devu prowiert ghord ----

             ----  wie’se gedenkt hänn on dehääm die Leit

 

**************************************************************************************************

In Eschdl wohnt än Ichelbacher

Ja – s’gebd bei uns ach solsche Sache

Er ich ausgewonnerd vor Johre, ich mit seiner Frää mit

Zu de Kerwe ziegdsen immer werre in die Heimat serick

S‘ledschd Johr woar’s, om Kerwesundag,

                      er was se Trinke in de Rucksack steckt

Un will zu uns lääfe –

       dorch de Wald – um se gugge ob’s schunn Pilze gebd

Doch uffem Weg hot er sich so vefronzd

Guggd uff die Uhr, fer de Kerweumzug longds nimmie gonz

Er lääfd bergab, äfach de Buckel enunner

Unn ich donn gejeiwwer vun Iptesdal rauskumme

Schnell s’Telefon gezickt unn ä Taxi bestellt

Häm, Dusche, er hot jo noch uff de Ichelbacher Umzug gewellt

Daß des nimmie bassierd, ich häb mer do was ausgedenkd

Häb ä Londkord debai, die grieg’der jetz gschenkd

Doch es gebd noch ebbes 'se berichte

Er ich de Erschde der in 2 Kerwerede ich mit de gleiche Gschichde

S‘ledschd Johr in Eschdel, heit bei uns,

                        er guggd grad wie än begoss’ne Dackel

Ehr kennen’en all, de G. A....

**************************************************************************************************

Es geb noch soviel Gschichde

Wo’s wert wär devu se berichte

Doch die Zeit ded uns dodefor nid longe

Doch deshalb ich’mers nid bonge

Was wichtiches bassiert die negschde Woche

Do werd donn s’negschd Johr driwwe gschproche

 

Bei alle Helfer muss ich mich noch bedonke

Bei de gsunde, un auch bei de kronke

Do werd gschaffd fer die Kerwe uhne se klaje

Des muss ich on dere Stell ach emol saje

Allerdings wern des jed‘ Johr wennicher Leit

Unser Alde kenn nimmie, die Junge hänn onnere Intresse heit

Auch des Engangement rund um’s Kerwekomitee

Des werd immer wennicher, des dud schunn weh

 

Unn wonn sich do nix dro ännerd bis negschdes Johr

Gebd’s vielleicht so kä Kerwe mäh, ja, des ich wohr

Drum helfen mit, mer brauchen naije Leit

Naije Leit die ach Idee mitbringen, dass’mer

            ach s’negschd Johr hänn ä schäänie Kerwezeit

Unn vielleicht gemeinsom werrer unser Kerwelied‘l singen

Awwer des gebds nur wonn sich mehr Leit aibringen

 

So ruf ich eich zu aus vollem Hals

Des wor’s vunn mer, vum Erich, Ichelbach Palz!